Blaumeise

Wenig scheu kann man die Blaumeisen gut beobachten, ohne dass sie sich bedroht fühlen und das Weite suchen. Emsig und aktiv sind sie dauerhaft in Bewegung.

Die Blaumeise hat eine Größe von ca. 10,5 - 12 cm, sie ist ein Höhlenbrüter und legt zwischen 6 - 14 Eiern.


Kohlmeise

Die Kohlmeise ist vielerorts nicht wegzudenken und in hoher Anzahl vertreten. Sie ist ein Höhlenbrüter und nimmt jedes Jahr sehr gerne die angebotenen Nistkästen an. Die Kohlmeise hat eine Größe von ca. 13,5 - 15 cm und legt zwischen 6 - 12 Eiern.


Tannenmeise

Die Tannenmeise ist mit einer Größe von 10 - 11,5 cm die kleinste Meisenart Europas. Mit ihrem weißen Nackenfleck ist sie gut zu erkennen und zu unterscheiden. Die Tannenmeise brütet in Baumhöhlen und Baumstubben und legt zwischen 5 - 12 Eier.


Sumpfmeise

Die Sumpfmeise ist zwischen 11,5 - 13 cm groß und brütet gerne in Baumhöhlen, die ein sehr enges Einflugsloch haben, um die Konkurrenz mit anderen Höhlenbrütern zu umgehen. Die Sumpfmeise legt zwischen 4 - 12 Eier.

Petra Hörmann

Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und zu überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung, unsere ist wesentlich kürzer.                                                
                                                            
H.-P. Dürr