Kernbeißer

Den Kernbeißer haben wir 2017 zum ersten Mal dauerhaft als Gast im Garten begrüßen dürfen. Scheu und vorsichtig hat zuerst Herr Kernbeißer unsere Futterstelle aufgesucht. Dass er bereits eine Gefährtin hatte, wurde erst bekannt, als die beiden plötzlich gemeinsam zur Futteraufnahme kamen. Beobachtungen des scheuen Vogelpaares waren anfänglich nur aus dem Wintergarten möglich. Geduld zahlt sich aus, belohnt wurden wir nach der Aufzucht der Jungvögel, die eines Tages mit am Futterplatz erschienen sind. Nachdem die Jungvögel  nicht mehr auf ihre Eltern angewiesen waren, kamen die Eltern nur noch alleine. Seit geraumer Zeit haben wir jedoch zwei Kernbeißerpaare am Futterplatz. Ob es noch der Nachwuchs ist, kann ich leider nicht sagen. Man wird es aber zur Brutzeit sicherlich feststellen. Mich hat diese Familie sehr fasziniert, denn trotz ihrer Größe sind sie eher zurückhaltend und friedfertig am Futterplatz.


Die Größe des Kernbeißers liegt bei ca. 17 – 18 cm. Der Kernbeißer bevorzugt schwindelnde Höhen, um sein Nest zu erbauen und es werden 3 – 5 Eier ausgebrütet.


Kinderstube

Petra Hörmann

Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und zu überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung, unsere ist wesentlich kürzer.                                                
                                                            
H.-P. Dürr