Haussperling - Vogel des Jahres 2002

Der Haussperling ist eher ein sehr seltener Gast in unserem Garten. Er kommt nur gelegentlich vorbei, auch ist er nie in Gesellschaft, maximal schauen sie als Paar vorbei. Die großen Schwärme, wie sie anderorts vorkommen, bleiben hier aus.

 

Der Haussperling wird zwischen 14 - 16 cm groß und unterscheidet sich durch die sichtbar grau gefärbte Kappe vom Feldsperling, der eine braune Kappe trägt.

Sein Nest baut der Haussperling in Nieschen, Höhlen, aber auch frei, da ist er wenig anspruchsvoll. Das Gelege besteht aus 4 - 6 Eiern.

Petra Hörmann

Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und zu überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung, unsere ist wesentlich kürzer.                                                
                                                            
H.-P. Dürr