Grauschnäpper

Der Grauschnäpper ist ein ausgesprochen emsiges Vögelchen. Seine Nahrung im Flug zu fangen, ist für ihn ein leichtes. Obwohl der Vogel sehr klein und gebrechlich wirkt, ist er ein kerniges Vögelchen und man wird nicht müde, ihn zu beobachten. Der Grauschnäpper ist ein Langstreckenzieher und überwintert in Afrika.


Mit einer Größe von 13,5 – 15 cm ist der Grauschnäpper ein Halbhöhlenbrüter und legt zwischen 4 – 6 Eier.


Grauschnäpper bei der Vorbereitung zum Nestbau

Wirklich interessant zu beobachten war unser Grauschnäpperpaar bei der Vorbereitung zum Nestbau. Ausgesucht hat sich der kleine Vogel unseren Insektenkasten, der zuvor von allen Seiten begutachtet wurde. Nistmaterial in Form von Moos wurde herbeigetragen, auch wurden ausgiebig Duftnoten verteilt, indem sich der Vogel auf dem Bauch, Flügel schlagend hin und her bewegte. So hab ich das bisher noch nicht beobachten können. Letztendlich wurde der Bau dann aber abgebrochen, der Platz erschien dann doch nicht sicher genug. Zur Stärkung gab es abschließend noch einen dicken Falter, bevor nach einem neuen Platz zum Nestbau gesucht wurde.


Kinderstube

Petra Hörmann

Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und zu überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung, unsere ist wesentlich kürzer.                                                
                                                            
H.-P. Dürr