Greifenwarte Edersee

Neben dem Erhalt bedrohter Greifvogelarten werden auch immer wieder verletzte Greifvögel in der Greifenwarte aufgepäppelt und in die Freiheit entlassen, sobald sie sich wieder vollständig erholt haben. Die Greifenwarte möchte mit ihren täglich stattfindenden Flugvorführungen Aufklärung und das Bewusstsein der Öffentlichkeit in Bezug auf den Erhalt der biologischen Vielfalt, insbesondere durch die Informationen über die zur Schau gestellten Arten und ihre natürlichen Lebensräume informieren. (Text: https://greifenwarte.net/)

 

Die Fotos sind nicht in freier Natur entstanden und regen zum Nachdenken an. Tiere in Gefangenschaft zu halten ist für mich unvorstellbar, auch wenn der Gedanke dahinter hier eine wesentliche Rolle zum Erhalt der unterschiedlichen Arten führt. Sieht man jedoch die Vögel geradezu schwerelos durch die Lüfte gleiten und danach in ihren Gehegen, stimmt es traurig und nachdenklich. Dennoch möchte ich hier auch die andere Seite aufzeigen, denn ohne menschliches dazutun müsste der Erhalt vieler Tier- Und Vogelarten nicht in dieser Form betrieben werden...


Gänsegeier


Wüstenbussard


Aguja


Luggerfalke


Sakerfalke


Weißkopfseeadler & ?


Rot- & Schwarzmilan


Schleiereule - Vogel des Jahres 1977


Uhu


Wildschweine

Petra Hörmann

Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und zu überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren. Sie hat eine viereinhalb Milliarden lange Erfahrung, unsere ist wesentlich kürzer.                                                
                                                            
H.-P. Dürr